Kompetenzfeld Fuß / Sprunggelenk

Für eine schmerzfreie Mobilität und Lebensqualität sind gesunde Füße und Sprunggelenke eine Grundvoraussetzung. Vielfältige Ursachen wie überlastungsbedingte Beschwerden, Fehlstellungen oder Unfälle können für Schmerzen und Instabilitäten verantwortlich gemacht werden. Die Fuß- und Sprunggelenkschirurgie als eines der Spezialgebiete der Orthopädie und Unfallchirurgie widmet sich derartigen Problemen. Der Fuß ist mit seinen 26 Knochen, zahlreichen Sehnen, Muskeln und Nerven ein hochkomplexes Organ. Evolutionstechnisch macht uns Menschen der Fuß mit der Fähigkeit zum aufrechten Gang einzigartig. Eine differenzierte Betrachtung unter Berücksichtigung dieser komplexen Anatomie und Biomechanik ist daher unerlässlich.
Eine ganzheitliche Betrachtung mit sorgfältiger Diagnostik und individueller Beratung sind für uns vor jeder Therapieentscheidung eine Selbstverständlichkeit.

Eine Vielzahl von Beschwerden und Fehlstellungen lassen sich heute gut mit konservativen Methoden lindern und behandeln. Maßnahmen wie Krankgymnastik mit Training der Fußbinnenmuskulatur, entzündungshemmende Medikamente und Infiltrationen sowie die Versorgung mit Einlagen und orthopädischen Schuhen stehen hier zur Verfügung. Sollte eine operative Maßnahme zielführend sein, bieten sich heute zahlreiche zum Teil auch minimalinvasive Therapieverfahren an.

Behandlungsschwerpunkte:

  • Zehenfehlstellungen (Hallux valgus, Krallen- und Hammerzehen)
  • Nervenengpasssyndrome
  • Sehnenerkrankungen
  • Bandverletzungen und –instabilitäten
  • Fersensporn/Haglundexostose
  • Achillessehnenbeschwerden
  • Impingementsydrom des Sprunggelenkes
  • Knorpeldefekte
  • Frakturen des Sprunggelenkes und des Fußes
  • Fußfehlstellungen