Die Lutrina Klinik

Die Lutrina Klinik blickt auf eine lange Historie zurück und verpflichtet sich seit mehr als einem halben Jahrhundert der medizinischen Versorgung der Menschen in und rund um Kaiserslautern. In den Nachkriegsjahren erfolgte zunächst der Wiederaufbau der „alten“ Lutrina Klinik in der Karl-Marx-Straße mit Eröffnung als Geburtsklinik. Mitte der 60er Jahre wurden die Räumlichkeiten durch Dr. Busch (Chirurg) und Dr. Barthel (Urologe) übernommen.

historische Aufnahme der Klinik

Das operative Spektrum wuchs und umfasste von chirurgischer Seite Eingriffe wie Blinddarm- und Gallenentfernungen, Leistenhernien und erste Gelenkeingriffe wie offene Meniskusresektionen. In den Folgejahren wurde das Portfolio durch Belegärzte aus der Hals-Nasen-Ohrenkunde, Gynäkologie und Augenheilkunde ergänzt. Dr. Busch, der in seinen letzten Arbeitsjahren den Operationsbereich der arthroskopischen Kniegelenksoperationen als einer der ersten im Landkreis aufgebaut hatte, schied aus Altersgründen 1993 aus. Mit dem nachfolgenden Einstieg von Dr. Franz als geschäftsführender Gesellschafter konnte in den Folgejahren die arthroskopischen Techniken am Kniegelenk weiter verfeinert und ausgebaut werden. Mit dem Ausscheiden von Dr. Barthel 1995 wurde Dr. Burgard zweiter Gesellschafter der Lutrina Klinik. Seine operativen Schwerpunkte lagen in der Leisten-, Vorfuß- und Handchirurgie, sowie in der Behandlung von Krampfadern und proktologischen Erkrankungen. Mit dem Ruhestand von Dr. Burgard erfolgte 2016 der Eintritt von Dr. Hopp als Gesellschafter.

Die Lutrina Klinik versteht sich heute als hochspezialisiertes Krankenhaus mit dem Schwerpunkt auf orthopädischen und unfallchirurgisch bzw. traumatologischen Pathologien. Die langjährige Expertise auf dem Gebiet der Kniechirurgie konnte die letzten Jahre durch weitere Spezialgebiete wie den Leistenschmerz im Sport und Erkrankungen der Schulter und Hüfte konsekutiv erweitert werden. Das mittlerweile überregionale Einzugsgebiet spiegelt diese Entwicklung wieder. Mit dem Neubezug der Klinik im Medic Park Kaiserslautern konnten die bautechnischen Voraussetzungen weiter optimiert werden. Das derzeitig aus fünf Ärzten bestehende Team verpflichtet sich einer individuellen und fortschrittlichen Betreuung und Behandlung. Mit dem Leitspruch „Bewegung ohne Grenzen“ verfolgt die Lutrina Klinik den Anspruch die Menschen weiterhin auf höchstem Niveau zu Versorgen.