Impressionen - SWR-Studio Maimarkt Mannheim, 3. 5. 2018

Impressionen - 27. Chirurgisch-Orthopädischen Fortbildung vom 25. April 2018


XXVII Isokinetic Medical Group Conference, Camp Nou, Barcelona

Lutrinaklinik-Chef Dr. Hopp hält Vortrag auf Welt-größtem Fußball-Medizin Kongress 

 

Der KARL STORZ Preis (2016) und FIFA Diploma in Football Medicine- (2017) Inhaber, der sich mittlerweile seit über einer Dekade mit dem Thema "Fußballmedizin" beschäftigt, insbesondere mit dem 'Leistenschmerz im Sport', wird im Rahmen einer wissenschaftlichen Sondersitzung erstmals öffentlich seine erstaunlichen Ergebnisse über eine gerade erst international veröffentlichte Studie präsentieren ("Novel Classification of Core Muscle Injury in football players to predict Treatment and Outcome.")

 

Unter dem Motto "Football Medicine Outcomes - ARE WE WINNING" versammeln sich über 3.000 Teilnehmer aus über 95 Ländern, und über 200 führende internat. Experten auf dem Gebiet der Fußball- und Sportmedizin im spektakulären Camp Nou Stadion in Barcelona, um aktiven Wissensaustausch zu betreiben und Netzwerke auszubauen. 

 “Thinking in terms of measurable outcomes pushes our collective ambition for a better recovery of patient injuries.” 

Stefano Della Villa 


„Knieschmerz – moderne Therapieformen“ Vortrag von Bestseller-Autor Dr. Wolfgang Franz in Bad Dürkheim am Dienstag, 22. Mai und in Frankfurt am Donnerstag, 7. Juni

 

(Kaiserslautern, 9.4.2018) Dr. Wolfgang Franz ist einer der führenden deutschen Knie-Experten. Sein Buch „Knie-Arthrose“ liegt bereits in fünfter Auflage vor, im vorigen Jahr hat er über 600 Knieoperationen durchgeführt, Ärzte aus der ganzen Welt lassen sich von dem Unfallchirurgen aus Kaiserslautern in den neuesten Operationstechniken schulen und die Patienten, die auf dem Online-Bewertungsportal „jameda“ ihr Votum abgeben, stellen sowohl dem Arzt als auch seinem Pflegeteam regelmäßig Bestnoten aus. Jetzt ist der Bestseller-Autor Dr. Wolfgang Franz in der Pfalz und in Hessen unterwegs und hält zwei Vorträge für Patienten mit dem Titel: „Knieschmerz – moderne Therapieformen“. Die Veranstaltung in Bad Dürkheim im Mercure Hotel an den Salinen (Kurbrunnenstraße 30-32) findet am Dienstag, 22. Mai, statt. In Frankfurt hält Dr. Franz seinen Vortrag am Donnerstag, 7. Juni im Fleming‘s Conference Hotel Frankfurt, Elbinger Str. 1-3, 60487 Frankfurt. Beginn ist jeweils um 19 Uhr, der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht notwendig.

 

mehr


Dienstag, 5. Juni, 19 Uhr

Ethianum Heidelberg, Voßstraße 6, 69115 Heidelberg, freier Eintritt, Anmeldung unter: 06221-87230 oder E-Mail: veranstaltungen@ethianum.de




Pressemeldung

 

„Schlittenprothese“ für die Kniescheibe

Dr. Wolfgang Franz empfiehlt kleine Implantate statt Totalendoprothese – Angepasste Lösung bei Kniescheibenarthrose 

 

(Kaiserslautern, 21.12.2017) Gute Nachrichten für Patienten, die unter einer Arthrose der Kniescheibe leiden: Musste früher in solchen Fällen ein komplett neues Kniegelenk eingesetzt werden, so besteht jetzt die Möglichkeit, nur den kleinen beschädigten Teil der Kniescheibe zu ersetzen. Dr. Wolfgang Franz, einer der führenden deutschen Knie-Experten, hat mit dem neuen Verfahren sehr gute Erfahrungen gesammelt und gibt hierzu mittlerweile Workshops für Kniechirurgen aus der ganzen Welt. „Es handelt sich im Grunde genommen um die ‚Schlittenprothese‘ für die Kniescheibe, also den Ersatz des dritten Knieabschnitts, der von Arthrose betroffen sein kann“, so der Experte aus Kaiserslautern.

 

Die beiden anderen Abschnitte, in denen sich der Knorpelverschleiß häufiger zeigt, sind der innere oder äußere Teil des Kniegelenks. Die Arthrose macht sich am Oberschenkel- oder Schienbeinknochen bemerkbar. Dies kann Schmerzen bei jedem Schritt verursachen. Die besondere Form der Arthrose, von der nur die Rückseite der Kniescheibe isoliert betroffen ist, sorgt vor allem bei Abstiegen während einer Wanderung oder Bergtour sowie beim Treppabgehen für Beschwerden. Der medizinische Fachausdruck für die Kniescheibenarthrose lautet Retropatellararthrose.

In der Vergangenheit musste, sofern alle konservativen Maßnahmen wie das Tragen einer Bandage, die Kräftigung der Oberschenkelmuskulatur oder Gewichtsreduktion nicht das gewünschte Resultat zeigten, eine Totalendoprothese eingebaut werden. Für die Kniescheibe alleine war noch keine Prothese entwickelt worden.

Das hat sich mittlerweile geändert. Im Rahmen der Operation wird die beschädigte Rückseite der Kniescheibe entfernt und durch ein Implantat ersetzt. Auch im Bereich des Oberschenkels wird ein Implantat angebracht, das als Gleitlager für die Kniescheibe dient. Der Klinikaufenthalt dauert in der Regel drei bis fünf Tage und nach einer zwölfwöchigen Reha-Phase mit intensivem Muskelaufbau und Koordinationstraining können die Patienten wieder ohne Beschwerden ihre Wanderungen mit lachenden Kniescheiben beenden.

 



Praxis     Lutrinaklinik

 Dr. Hopp

Karl-Marx-Str. 33

67655 Kaiserslautern

Telefon: +49 (0) 631 /  3635-163

Praxis  Medicushaus

Dr. Franz

Pfaffplatz 10

67655 Kaiserslautern

Telefon: +49 (0) 631 / 12 0 53

 

News

Sprechzeiten

Montag  bis  Freitag